Hey Leute,

ich bin Maik und mache seit dem 1.August 2017 meine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei der Firma Sappi Logistics Wesel.

Heute erzähle ich euch etwas über die Berufsschule.

Der Unterricht findet im ersten Lehrjahr zwei mal wöchentlich statt und zwar am Kaufmännischen Berufskolleg Walter Rathenau und aufgrund von Renovierungsarbeiten in einigen Klassenräumen und dem daraus resultierenden Platzmangel für vier Stunden am Robert Bosch Berufskolleg das allerdings nur gute 100m die Straße rauf zu finden ist.

Neben der Allgemeinen Wirtschaftslehre (AWL), in der wir uns aktuell mit Themen wie dem Kündigungsschutzgesetz oder dem Jugendarbeitsschutzgesetz beschäftigen, dem Fach Datenverarbeitung (DV) wo wir uns im Moment mit der Formatierung von Tabellen sowie Formeln und Funktionen in Excel auseinandersetzen und bekannten Fächern wie Sport oder Religion gibt es noch die Fächer Lagerlogistik 1 (LL1) und Lagerlogistik 2 (LL2).

Diese beiden Fächer sind auf unseren Ausbildungsberuf spezialisiert, ergänzen sich und werden uns bis zur Abschlussprüfung begleiten.

In LL1 beschäftigten wir uns bis jetzt mit Themen wie der Arbeitssicherheit, Rechtsgeschäften und dem Kaufvertrag (welche Arten gibt es, wann ist ein Kaufvertrag gültig und wie kommt er zu stande?).               In den ersten Monaten geht man also eher die rechtlichen Aspekte durch. Sobald wir mit diesem Stoff durch sind, werden wir uns der Warenannahme und Warenkontrolle widmen.                                                     Im Fach LL2 befassten wir uns bereits mit dem Lager an sich, dem Lagerbestand, der Lagerverwaltung und den Lagerräumen. Außerdem haben wir uns verschiedene Wiege-, Mess- und Zähleinrichtungen angeschaut.

Abschließend lässt sich sagen, dass mein erster Eindruck von der Berufsschule durchweg positiv ist und ich mich für eure Aufmerksamkeit bedanke.

Bis zum nächsten mal

Euer Maik