Rückblicke Ausbildungszeit

Fast genau 2 ½ Jahre sind mittlerweile seit meinem Ausbildungsstart am 01.08.2013 als Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung in der SLW vergangen, welche ich mittlerweile erfolgreich durch eine Lehrzeitverkürzung abschließen konnte.

Die Zeit ist unglaublich schnell vergangen – heute möchte ich diese Zeit nutzen, um auf meine Ausbildung zurückzuschauen.

Der erste Tag damals war natürlich sehr aufregend für mich – man kam gerade frisch aus dem Abitur, hatte die freien Monate bis zur Ausbildung genossen und stand nun auf einmal am Anfang seiner Berufslaufbahn. Am ersten Tag lernte ich meine neuen Kollegen kennen, von denen ich nett und herzlich empfangen wurde, und besichtigte direkt das weitläufige Firmengelände.

Anfangs schaute ich meinen Kollegen bei ihren Arbeiten zu und bekam schnell auch die ersten kleinen Aufgaben, die ich selbst erledigen konnte. Das Schöne bei der SLW ist, dass man keine langweiligen Aufgaben erhält, sondern schon früh in seinen Fähigkeiten gefördert wird und eigenständige Aufgabengebiete erhält.

So war es mir nach einem halben Jahr schon möglich, bei der Vertretung einer Sachbearbeiterstelle mitzuwirken, was dank des tollen Teams eine interessante und fordernde Aufgabe war.

Zudem war es mir und meinem Mitauszubildenden Florian möglich unsere Niederlassung in Krakau für zwei Wochen zu besuchen, und neben Tätigkeiten wie dem Reklamationsmanagement auch diese wirklich schöne Stadt kennenzulernen.

Die Zeit ging schnell um und nach 1 ½ Jahren stand schon die Zwischenprüfung vor der Tür – zu diesem Zeitpunkt hatte ich schon die Abteilung Service & Development, sowie die Überseedisposition durchlaufen. Der nächste Halt war das Controlling.

Eine der letzten Ausbildungsstationen war ein sechswöchiger Aufenthalt in unserer Partnerfirma Haeger und Schmidt in Duisburg, wo ich Einblicke in die Abläufe eines anderen Unternehmens erhielt.

Schlussendlich kam ich in die letzte Station meiner Ausbildung, in der ich jetzt auch nach Ausbildungsabschluss geblieben bin – Logistics Development.

Diese Abteilung beschäftigt sich mit der Neukundengewinnung außerhalb des Geschäftes der Sappi Europe – nämlich dem Anbieten von Logistikdienstleistungen. Schon früh in meiner Ausbildung erkannten sowohl die Firma, als auch ich, das mir IT-Systeme und Programme wie Excel gut liegen, sodass mir die große Chance geboten wurde, die Firmenhomepage komplett neu aufzuziehen. Hierbei wurde ich durch ein Seminar gefördert, und es war ein schöner Moment, als ich dieses verantwortungsvolle Projekt mit Erfolg abschließen konnte.

Mein aktuelles Projekt ist das Mitwirken des Aufbaus der Social Media-Präsenz der SLW, für welches ich momentan das Seminar des Social Media Managers der IHK Duisburg besuche.

Ich hoffe, ich konnte euch hiermit einen kurzen Überblick über meine Ausbildungszeit bei der SLW vermitteln. Ich habe in der Zeit viele interessante Erfahrungen gemacht, nette Menschen kennengelernt und bin mir sicher, dass ich gut vorbereitet in den Berufsalltag starten kann,

Greetings,

Dominic